Was ist TCM?

Die traditionell chinesische Medizin beruht auf jahrtausendealtem Wissen und auf der ganzheitlichen Betrachtungsweise von Körper, Geist und Natur. Das Ziel ist es, die Gesundheit zu stärken und entstehenden Krankheiten vorzubeugen.

Die Ernährungslehre nach TCM ist neben der Arzneitherapie, Akupunktur, Massage und Bewegung eine der 5 Grundsäulen. Die Lehre basiert auf den 5 Elementen: Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde.

Sie harmonieren mit der Natur und beeinflussen sich gegenseitig. Sobald jedoch ein unerwünschter Einfluss auftritt, können wir aus dem Gleichgewicht geraten und so kann Krankheit entstehen.

Die TCM orientiert sich nicht nach Symptomen, sondern geht den Ursachen auf den Grund. Denn kurzfristige Diäten und Werbeversprechen führen nicht langfristig zum Ziel. Es gibt KEINE richtige Ernährung für ALLE!
Du hast eine eigene Geschichte und eine maßgeschneiderte Behandlung verdient.

Tao - ist eine Naturphilosophie, aus der Yin & Yang entspringt.

Ernährung

„Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung.“ Hippokrates

Wandlung& Körper

“Alles ist im Wandel.” Äußere Faktoren wie die Jahreszeit oder innere Emotionen beeinflussen das Befinden des Menschen. Zu viel Hitze oder Kälte kann zu Disharmonien und Stagnation führen. Für langfristige Erfolge bedarf es an ganzheitlichen Betrachtungen.

Freies Qi

Fließt unsere Energie im Körper ungehindert, sind wir gesund. Stagniert sie, hinterlässt sie womöglich Sumpfgebiete. Hier müssen wir wieder Qi reinbringen. Mithilfe von Akupressur, Akupunktur oder Qi Gong, Yoga, uä.

Yin & Yang

In jedem von uns gibt es Yin und Yang Anteile, wie die Nacht den Tag braucht um zu existieren. Alles ergänzt sich wie Sonne & Mond, Flut& Ebbe oder Dynamik& Stille.

Better safe than sorry

Im alten China wurde Ärzte dafür bezahlt Familien gesund zu erhalten. In der heutigen Zeit ist es umgekehrt, oder?